Brook/Handlung

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite ist eine Vorlage, die in den Artikel Brook eingebunden ist.


!!! SPOILER WARNUNG (anzeigen) !!!

Inhaltsverzeichnis

Gegenwart

Das Treffen mit der Strohhut-Bande

Brook fühlt sich bei der Strohhutbande sichtlich wohl.

Nach fünf Jahren Einsamkeit traf er schließlich wieder auf Menschen. Es ist die Strohhutbande, die von einem Sturm ins mysteriöse Dreieck gebracht wurde. Sein Schiff segelte an der Thousand Sunny vorbei und Ruffy war sofort begeistert. Er wollte das Skelett unbedingt in seine Bande aufnehmen. Brook war dem nicht abgeneigt.[1] Die restliche Strohhutbande war über die Entscheidung des Kapitäns empört. Besonders Lysop und Chopper standen ihm sehr misstrauisch und ängstlich gegenüber.

Beim gemeinsamen Essen freundeten sie sich jedoch allmählich mit ihm an, als dieser ihm seine Geschichte erzählte. Ruffy war von Brook förmlich hingerissen, als er auch noch erfuhr, dass er Musiker ist. Er wollte ihm helfen, seinen Schatten zurückzuholen. Brook lehnte dies jedoch ab. Genauso wollte er auch nicht der Bande beitreten. Er wollte sie nicht mit in seine Angelegenheiten ziehen. Nachdem kurz darauf die Thriller Bark aus dem Nebel aufgetaucht war, machte Brook sich augenblicklich auf den Weg dahin. Er warnte die Strohhutbande ihm nicht zu folgen, doch Ruffy war nicht zu bremsen.[2]

Entscheidung um Brooks Schatten

Brook besiegt Tararan.
Brook hat seinen Schatten wieder.

Lauthals schreiend stürzt Brook einige Zeit später vom Himmel und landet bei Franky und Robin, die gerade mit den Zombie Generälen zu kämpfen hatten.[3] Der hartnäckigste von ihnen war Tararan, der die beiden Piraten in die Mangel nahm. Sie schienen ihm unterlegen zu sein, doch dann half Brook ihnen, indem er Tararan für sie besiegte.[4] Er erzählte ihnen anschließend, was es mit Moria, den Zombies, ihrer Verbindung zu Salz und Schatten und seinem Freund La Boum auf sich hatte. Danach trennten sich ihre Wege.[5] Während Franky und Robin zur restlichen Bande zurückkehrten, um ihr Wissen, das sie von Brook erhalten hatten, weiterzugeben, suchte Brook Hogbacks Labor auf.[6]

Dort forderte er Ryuma erneut zum Kampf heraus, da er überzeugt war, stärker geworden zu sein. Die beiden fochten wie wahre Meister, doch Ryuma war Brook immer noch überlegen. Nach einem wilden Kampf musste Brook sich schließlich erneut geschlagen geben. Ryuma hielt es für eine Schande, dass der Besitzer seines Schattens einen Afro besitzt und wollte ihn deshalb abschneiden. Brook war völlig entkräftet und konnte dies nicht verhindern. Er fürchtete, dass La Boum ihn ohne diesen nicht mehr wiedererkennen würde und er deshalb seinen Freund verlieren würde. Gerade, als Ryuma die Klinge ansetzen wollte, bebte die Erde und er wurde von Brook abgeschüttelt. Oz wütete draußen rum. Einige Sekunden später traf Franky ein, um Brook zu helfen. Ryuma wollte die beiden angreifen, doch Zorro beschützte sie. Er wollte nun den legendären Samurai herausfordern. Brook hoffte nun durch ihn seinen Schatten endlich zurückzubekommen. Franky kümmerte sich um das verletzte Skelett.[7] Ryuma und Zorro lieferten sich einen wilden Kampf, aus dem Zorro schließlich als Sieger hervorging. Ryuma verbrannte und Brook erhielt seinen Schatten zurück und Zorro gewann ein neues Schwert.[8] Nun schienen alle Probleme gelöst zu sein, doch da tauchte auch schon Oz auf und forderte die Strohhutbande auf, sich zu zeigen. Er forderte sie zum Kampf heraus.[9]

Brook unterstützt die Strohhut-Bande

Brook hilft, wo er nur kann.

Die Strohhutbande bekämpfte den Riesen, war ihm jedoch nicht gewachsen. Nachdem jener von Moria Hilfe erhalten hatte, schien alles verloren. Brook hatte sich inzwischen wieder erholt. Er hatte auch noch einen riesigen Sack voller Salz dabei, um Oz zu besiegen.[10] Von da an kämpfte er auch energisch an der Seite der Strohhüte, wurde aber auch besiegt.[11] Nachdem Nightmare Ruffy Oz und Moria schwer zugesetzt hatte, lief Brook mit Ruffy auf Robins Pierna Fleurs den Hauptmast der Thriller Bark hoch, um seinen Teil zum großen Finale beizutragen. Er warf Ruffy runter zu Oz, damit dieser ihn mit Gear 3 endgültig besiegen konnte.[12] Der Teufel wurde durch diesen Angriff auch tatsächlich aus dem Verkehr gezogen und Moria wenig später von Ruffy besiegt. Auch bei der Begegnung mit Bartholomäus Bär stellte er sich auf die Seite der Strohhutbande und wurde mit ihr besiegt. Zorro überstand die harte Prüfung von Bär, worauf dieser sich, wie abgemacht, aus dem Staub machte.[13]

Eintritt in die Strohhut-Bande

Brook ist überglücklich, dass es La Boum gut geht.
Brook hat der Rumba-Bande ein Denkmal gewidmet.
Brook wurde in die Bande aufgenommen.

Nach all den Kämpfen feierte die Strohhutbande wie gewöhnlich ein großes Fest. Für die passende Musik sorgte Brook mit seinem Spiel auf dem Piano. Ruffy nutzte die Chance und wollte Brook endlich überzeugen seiner Bande beizutreten. Brook versuchte wieder abzulehnen, doch als Ruffy La Boum erwähnte und sagte, dass er immer noch wartet, war Brook nicht mehr zu halten. Er wurde von den Tränen übermannt und ist einfach nur überglücklich, dass es La Boum gut geht. Seine ganze Vergangenheit kam in ihm hoch und er verriet der Strohhutbande seinen sehnlichsten Wunsch: Das Versprechen mit La Boum einzulösen.[14] Danach entschloss er sich ihr beizutreten. Damit war Brook das neunte Mitglied der Bande. Nun hat Ruffy seinen langersehnten Musiker in der Crew. Seine Taktik Brook auf La Boum anzusprechen hat gewirkt.[15] Er hatte ja schon vor dem großen Gegenangriff beschlossen Brook aufgrund der Verbindung zu La Boum in die Bande aufzunehmen.[16]

Mit der Hilfe von Franky und Lysop baute Brook auf dem Friedhof der Thriller Bark ein Denkmal für die Rumba-Piratenbande. Anschließend betete er für sie ganz allein, bis Zorro auftauchte und sein zerstörtes Schwert Yubashili beisetzte. Kurz darauf erfuhr er, dass die nächste Station der Reise die Fischmenscheninsel sein würde. Als er erfuhr, dass Meerjungfrauen keine Höschen tragen, bekam er wie auch Sanji Nasenbluten. Wenig später verließ die Strohhutbande mit ihrem neuesten Mitstreiter Brook die Thriller Bark.[17]

Stimmt das wirklich?
Es geht ihm gut...!
[...]
La Boum...!
Du hast 50 Jahre lang auf mich treu gewartet...
Macht es dir etwas aus noch ein oder zwei Jahre länger zu warten?
Ich habe immer noch die Seele eines Piraten!
Wenn du weiter auf die Wand starrst und wartest...
Werden wir uns wie versprochen von der "Front" wiedersehen!
[...]
Ich bin so froh, dass er lebt!!!

– Brook[14]


Auf dem Sabaody Archipel

Brook und Zorro bilden ein perfektes Schwertkampf-Team.
Brook wird von PX-1 besiegt.

Als die Strohhutbande von den Tobiuo Riders angegriffen wurde, bekämpfte Brook sie eifrig mit. Er bildete mit Zorro eine gute Schwertkampf-Combo. Schließlich konnte die Bande siegen und machte die Tobiuo Riders zu ihren Freunden.[18]

Angekommen auf dem Sabaody Archipel, ging Brook mit Ruffy, Chopper, Nami, Robin, Okta, Kamy und Pappag auf Erkundungstour durch die Mangroven. Als sie mit ihren Bon Charis an Antonio's Graman hielten, kaufte Brook sich einen Wimpel. Er wollte auch Devil Diaz helfen, als dessen Halsband explodierte, doch Pappag hielt ihn davon ab.[19] Nachdem Nami und Robin sich zum Shoppen abgespalten hatten, erreichte die Gruppe die Bottakuri Bar. Nach einem kurzen Gespräch mit Shakuyak zog die Gruppe weiter zum Sabaody Park, um Silvers Rayleigh zu suchen.[20] Nachdem Kamy entführt wurde, wartete er mit Chopper auf Lysop und die Tobiuo Riders und suchte dann zusammen mit ihnen.[21] Anschließend nahm er ebenfalls an der Schlacht in der Human Auction teil.[22] Nachdem die Strohhutbande eine Aussprache mit Rayleigh in der Bottakuri Bar hatte, begegnete sie dem Pacifista PX-4 und musste ihn bezwingen. Nach einem harten Kampf mit vereinten Kräften gelang dies schließlich.[23]

Doch nun begann der eigentliche Ärger erst. Sentoumaru tauchte mit PX-1 auf und bekämpfte die Strohhutbande. Ruffy entschloss sich zur Flucht. Sie teilten sich auf. Brook bildete mit Zorro und Lysop ein Team. Zu ihrem Unglück stellte sich ihnen Kizaru in den Weg und besiegte Zorro. Er wollte ihn töten, doch Brook und Lysop versuchten dies verzweifelt zu verhindern. Brook traf hier zum ersten Mal auf einen Logia-Nutzer. Er wunderte sich, warum seine Attacken keine Wirkung zeigten.[24] Wenig später wurde er von PX-1 besiegt und wie alle anderen Strohhüte auch von Bartholomäus Bär angegriffen, der auch noch zu allem Unheil aufgetaucht war. Wie alle anderen auch verschwand er spurlos.[25]

Die Trennung der Bande

Brook landet bei Satanisten.

Nach der Attacke von Bartholomäus Bär wurde Brook wie alle anderen Mitglieder der Strohhutbande auch weggeschleudert und landete in Harahettarnia auf der Insel Namakura. Gerade, als dort eine Teufelsanbetung im Gange war, stürzte Brook nach seinem 3 Tage langen Flug über die Grandline durch das Dach der Satanisten-Kultstätte. Die Menschen hielten das Skelett für ihren Herrscher, Satan. Als Brook ein junges, hübsches Mädchen unter ihnen erspähte, wollte er wie gewöhnlich ihr Höschen sehen. Die anderen befahlen ihr, seinem Wunsch nachzugehen.[26] Wie sich herausstellte, wurden die Bewohner Namakuras von Langarm-Menschen terrorisiert. Deshalb baten die Satanisten Brook um seine Hilfe. Dieser komponierte ein Lied, das sie mutiger machte.[27] So wurden die Langarm-Menschen schließlich besiegt und eingesperrt. Als einer der Satanisten die Langarm-Menschen mit ihren zwei Armgelenken zur Schau stellen wollte, entgegnete Brook ihnen, dass es falsch wäre und schlug vor, sie besser zu befreien und mit einem Schreck dazu zu bringen, die Menschen auf Namakura nie mehr zu terrorisieren. Nach der Freilassung kidnappten die Langarm-Menschen jedoch Brook, um ihn wiederum in ihrer Heimat gegen Geld auszustellen.[28]

Kenzan – Das Königreich Tena Gena

Brook wird als Attraktion ausgestellt.

Die Langarm-Menschen verschleppten Brook auf Kenzan, ihrer Heimatinsel. Er wurde in einem Käfig als sprechendes Skelett ausgestellt. Als er eine Zeitung in die Finger bekam, las er auch den Artikel über Ruffys kurzzeitige Rückkehr nach Marine Ford und dessen Glockenläuten. Die Nachricht auf seinem Oberarm, dass sie sich erst in zwei Jahren auf dem Sabaody Archipel wiedertreffen würden, verstand er sofort. So überlegte er, wie er Ruffy helfen konnte, weil dieser ihm damals seinen Schatten zurückholte und ihn in seine Piratenbande aufnahm. Brook schnappte sich daraufhin eine Gitarre und spielte den Langarm-Menschen seinen neuen Song "Bone to be Wild" vor.[29]

Zwei Jahre später – Die Wiedervereinigung

Brook gibt sein letztes Konzert.

Zwei Jahre später hatte er es geschafft, sich als Weltstar "Soul King" Brook zu etablieren. Er startete eine Welttournee, die nun auf dem Sabaody Archipel endete. Auf Grove 33, in der Konzerthalle Sabao Dome, sollte sein letztes Konzert stattfinden. Seine Manager waren die Langarm-Menschen, die ihn damals entführten, denen Brook nun vor seinem Auftritt seinen Rücktritt aus dem Musikgeschäft mitteilte. Das anschließende Konzert wurde abrupt von einem Trupp Marinesoldaten unterbrochen, die über Brooks Vergangenheit Bescheid wussten und ihn wegen Mitgliedschaft als Pirat in der Strohhut-Bande verhaften wollten. Seine Manager haben ihn an die Marine verraten, weil sie mit seinem Rücktritt nicht einverstanden waren. Die jubelnden Fans, die noch Brooks letzten Song "New World" hören wollten, verhinderten, dass die Marinesoldaten auf die Bühne stürmen konnten. Mit den Worten, dass "Strohhut" Ruffy noch am Leben sei, begann er sein letztes Lied zu singen.[30] Danach wurde das Skelett von einem der Rosy-Life Riders abgeholt und zur Thousand Sunny gebracht, wo er Nami – nach zwei langen Jahren – um ihr Höschen bat, was diese mit einem harten Tritt beantwortete. Endlich wieder vereint, tauchte die beschichtete Thousand Sunny in die Tiefe ab, mit dem langersehnten Ziel, das Paradies in 10.000 Metern zu erreichen: Die Fischmenscheninsel.[31]

Die Fischmenscheninsel

Brook, Lysop und
Zorro wurden gefangen.
Brook vs Zeo

Vor der Bande lagen einige Hindernisse, die sie jedoch unbeschadet überwinden konnten. Beim Eintritt in die Fischmenscheninsel wurden sie jedoch wieder getrennt und Brook wurde von Pappag geangelt. Kurz darauf trafen die beiden auf Ruffy, Lysop, Kamy und Nami, welche eine Einladung in den Ryuuguu-Palast von König Neptun erhielten.[32] Im Palast bemerkte Brook, dass Ruffy verschwunden war. Viel Zeit blieb aber nicht, da er, Lysop und Nami von Neptuns Armee angegriffen wurden. Denn die Wahrsagerin Madame Shirley sah die Zerstörung der Fischmenscheninsel durch Ruffy voraus, wodurch die Strohhutbande als Gefahr eingestuft wurde. Dank Zorro, der sich bereits im Palast befand, wurden alle Soldaten besiegt und König Neptun gefangen genommen.[33] Brook sah anschließend nach Prinzessin Shirahoshi, da aus dem Kokaku-Turm Lärm kam. An Shirahoshis Turm angekommen, sah Brook wie Ruffy mit ihrem Hai Megalo aus dem Palast floh, von der Prinzessin selbst fehlte aber jede Spur. Das Skelett wurde sofort von Piraten angegriffen, welche dank der Teufelskraft von Van der Decken IX. in den Palast eindringen konnten. Er bekämpfte die Piraten, entschied sich aber für einen Rückzug, um seinen Freunden von der Invasion zu berichten. Allerdings passierte gleich das nächste Unglück, denn Hody Jones, der Kapitän der Neuen Fischmenschen-Piratenbande, infiltrierte den Ryuuguu-Palast und setze ihn unter Wasser. Nami konnte mit Kamy fliehen, aber Brook, Lysop, Zorro sowie König Neptun wurden gefangen genommen.[34]

Nachdem Hody Jones erklärt hatte, sich selbst zum König zu ernennen und alle Fischmenschen zu töten, welche mit den Menschen sympathisierten, und zudem die drei gefangenen Strohhüte hingerichtet werden sollten, setzte sich der Rest der Strohhut-Bande mit Jinbei und Shirahoshi in Bewegung, diesen Plan zu vereiteln. Brook, Lysop und Zorro gelang es dank Pappag zu flüchten und sie kämpften auf dem Gyoncorde Plaza gegen die Neue Fischmenschen-Piratenbande. Brook zeigte im Kampf gegen Zeo, dass er mit seinem Schwert Soul Solid Eis-Attacken ausführen konnte und besiegte den Teppichhai-Fischmenschen.[35] Auch Ruffy gelang es am Ende Hody Jones zu besiegen. Dieser wurde mit seiner Bande eingesperrt und sollte nie wieder der Fischmenscheninsel schaden. Letztendlich wurde eine große Feier für die Strohhüte organisiert, da sie die Insel gerettet hatten. Die Piraten verließen letztendlich die Unterwasserinsel und machten sich auf den Weg in die Neue Welt.

Punk Hazard

Betäubt durch das KYP.
Brook und Kinemon
besiegen den Drachen.

In der Neuen Welt angekommen, erhielt die Strohhutbande einen Notruf über ihre Teleschnecke von einem Unbekannten. Daraufhin segelten die Piraten nach Punk Hazard. Während Ruffy, Zorro, Lysop und Robin sich auf die brennende Insel begaben, blieben Brook und der Rest auf dem Schiff zurück. Kurze Zeit später wurden die zurückgebliebenen Piraten jedoch von Gestalten in Ganzkörperanzügen überfallen und mit Schlafgas betäubt.[36] Das Schiff wurde auf die schneebedeckte Seite der Insel gebracht. Brook ließ man an Deck liegen, im Glauben er wäre bereits tot, während der Rest gefangen genommen wurde. Nachdem er Ruffys Gruppe über die Entführung berichtet hatte, suchte er auf eigene Faust nach Namis Gruppe. Dabei begegnete er einem Samurai-Torso, vor dem er Angst bekam. Er lief zu einem See, wo er Ruffys Gruppe im Kampf gegen eine Horde Zentauren half.[37] Anschließend missbrauchten die Piraten den Boss Brownbeard als Transportmittel und begaben sich zum Labor. Dort erzählte ihnen der Samurai der Meere Trafalgar Law, wo sie ihre Freunde finden. In einer abgeschiedenen Laborruine tauschte die Strohhut-Bande nun ihre Informationen aus. Bei ihnen war nun der Samurai Kinemon, der von Law zerteilt wurde.

Brook begleitete Zorro, Sanji und Kinemon bei der Suche nach dem Torso, den das Skelett zuvor bereits getroffen hatte.[38] Unterwegs wurde das Strohhut-Trio jedoch von den Yeti Cool Brothers mit Betäubungsgas angegriffen.[39] Sie schafften es trotz dessen zum See der Insel, in den Kinemons Torso gefallen war. Unglücklicherweise hatte der Drahtzieher der Insel, der Wissenschaftler Caesar Crown, die Schleimkreatur Smiley befreit, die die Piraten bedrohte. Erst recht gefährlich wurde es, als Smiley sich in das tödliche Giftgas Shinokuni verwandelte. Nur durch einen kleinen Drachen schafften es die Strohhüte und Kinemon in das sichere Labor von Caesar. Brook und Kinemon bekämpften hier den Drachen, der zuvor durch ein Beruhigungsmittel betäubt war.[40] Danach beteiligte sich Brook an der Suche nach Kinemons Sohn Momonosuke. Brook brachte Kinemon, der dabei von Shinokuni getroffen wurde, in Sicherheit. Gemeinsam mit dem Rest der Piraten und der Marine flüchteten sie aus dem Labor und feierten eine Party, nachdem Caesar erfolgreich gefangen wurde. Trotz dessen, dass Brook den versteinerten Kinemon zerbrach, war der Samurai am Leben, was das Skelett sichtlich schockierte.[41]

Dress Rosa

Nachdem allen davon berichtet wurde, dass die Strohhut-Bande mit Trafalgar Law eine Allianz gebildet hatte, um den Kaiser Kaido zu stürzen, war die nächste Anlaufstelle Dress Rosa. Dort sollte Caesar Crown De Flamingo übergeben und die SAD-Fabrik zerstört werden, damit die Smile-Produktion eingestellt wird. Brook bildete zusammen mit Nami, Chopper und Momonosuke das Team, welches die Thousand Sunny beschützen sollte und bekam für den Notfall eine Vivre Card von Trafalgar Law.[42]

Brook überwältigt Jola

Das Team wurde von Jola überrascht, die es geschafft hatte, die Strohhüte sowie die Sunny in künstlerische Figuren zu verwandeln und das Schiff somit seeuntauglich zu machen.[43] Während sie gegen Jola kämpften, rief Law an, der seine Verbündeten dazu anwies nach Green Bit zu kommen.[44] Durch einen Trick Brooks konnte Jola schnell besiegt werden.[45] Zu ihrem Unglück bemerkte De Flamingo die Sunny, als sie bei der Insel auftauchte. Er griff sie kurzerhand an, woraufhin Sanji eingriff, um seine Freunde zu retten. Law übernahm den Kampf und tauschte dabei seine Geisel Caesar Crown gegen Jola und verschwand nach Green Bit. Wenig später kontaktierte Sanji, der bei den anderen geblieben war, Ruffy, um zu berichten, dass das Gespann von Big Moms Piratenbande angegriffen wurde. Nach der Erlaubnis, das Feuer zu erwidern, machten sich Brook und der Rest auf den Weg nach Zou, um die Auseinandersetzungen zu verlagern.[46] Brook und den anderen Strohhüten gelang es mit Hilfe von Caesar Crown das Flaggschiff der Big Mom-Piratenbande schwer zu beschädigen, ehe sie mit Hilfe einer Nebelwand, welche Nami erschaffen hatte, fliehen konnten.[47]

Zou

Brook wehrt Sheepshead ab

Wenige Tage später erreichten die geflohenen Strohhüte Zou, welches sie mit Hilfe von Caesars Teufelskräften erklimmen konnten. Auf dem Rücken des gigantischen Elefanten angekommen trafen sie auf einen Mink namens Tristan. Brook, Nami und Momonosuke, welche sich kurzfristig von Sanji und den anderen getrennt hatten, wurden mit Sheepshead und anderen Piraten konfrontiert, welche hinter Tristan her waren. Nachdem Sanji und Brook Sheepshead ausgeschaltet hatten, vereinten sich die Strohhüte, um das Zentrum von Zou aufzusuchen.[48] Daraufhin erreichten sie die völlig zerstörte Hauptstadt der Insel und die massakrierten Minks, wo sie von Pedro angefleht wurden, die beiden Herrscher der Insel, Inuarashi und Nekomamushi, zu retten. Gemeinsam versorgten sie die Verletzungen der Minks, nachdem sie Caesar dazu genötigt hatten, das tödliche Gas zu neutralisieren. Brook und die anderen beschlossen daraufhin, auf Zou zu verweilen, bis die restlichen Strohhüte und Trafalgar Law ebenfalls dort eintreffen würden.[49]

Es waren allerdings nicht Ruffy und die anderen, die Zou als Nächstes betreten sollten, sondern Pekoms und Capone Gang Bege, welcher sich mit der Big Mom-Piratenbande verbündet hatte. Brook wurde zusammen mit Nami und Chopper innerhalb von Beges Körper gefangengenommen und gemeinsam waren sie Zeugen bei der Enthüllung von Sanjis Vergangenheit. Tatenlos mussten sie mit ansehen wie Sanji der Einladung zur Tee-Party und Vermählung mit Charlotte Pudding, der 26. Tochter Big Moms, vorerst zustimmte, um seine Kameraden und die geschwächten Minks nicht weiter in Gefahr zu bringen.[50] Als die restlichen Strohhüte nach dem Sieg über De Flamingo endlich Zou erreichten, befand sich Brook in der Festung von Ubala. Er informierte die Gruppe um Ruffy über die ersten Einzelheiten der Trennung.[51] Nachdem sich die Gruppe daraufhin zusammen mit Wanda auf den Weg zu Inuarashi und anschließend Nekomamushi gemacht hatte, klärte Brook die Strohhüte über die Einzelheiten auf, die er zuvor nicht weiter ausführen konnte.[52]

Die Sanji-Rettungsgruppe

Nekomamushi, Ruffy und die anderen entschieden sich erst einmal zu feiern, während Brook, Robin und Franky sich vor den Stadttoren postierten, um Kinemon und Kanjuro an einer Einreise zu hindern, da sie einen Konflikt mit den Minks befürchteten. Zum Zeitpunkt der Ankunft der beiden Samurai am folgenden Morgen waren die drei jedoch eingeschlafen, sodass die Samurai ungehindert in die Stadt einziehen konnten.[53] Gemeinsam mit den anderen Strohhüten gelang es ihnen, die Samurai vor dem Sichtfeld der streitenden Herrscher, Inuarashi und Nekomamushi, zu verbergen. Entgegen der Erwartung der panischen Strohhüte ließen die beiden Herrscher jedoch von ihrem Streit ab und auch die anderen Minks hießen die Samurai willkommen.[54] Nach den Enthüllungen über das Road-Porneglyph und einer emotionalen Entscheidung Momonosukes besiegelte Ruffy eine Allianz zwischen der Strohhutbande, den Minks und den Samurai. Zuvor wollte Ruffy jedoch noch die Angelegenheit mit Sanji klären, sodass sich die Gruppe mit unterschiedlichen Zielen trennte. Brook schloss sich gemeinsam mit Nami und Chopper ihrem Kapitän an, um sich auf den Weg nach Whole Cake Island zu machen.[55] Gemeinsam mit dem genesenen Pekoms und Pedro verließen Brook und die anderen Zou.[56] An Bord der Sunny erwartete sie vor ihrer Abreise nach eine Überraschung, da sich der Hasenmink Carrot ihrer Unternehmung kurzfristig und unerwartet anschloss. Gemeinsam verließen sie Zou, um nach Whole Cake Island aufzubrechen.

Whole Cake Island

Auf ihrer Reise nach Whole Cake Island, um Sanji zu retten, erreichten die Strohhüte nach einigen Turbulenzen die äußeren Grenzen von Big Moms Territorium, welches auch unter dem Namen Totland bekannt ist. Nachdem Ruffy wegen des Verzehrs eines giftigen Fisches im Sterben lag, waren Brook und die anderen auf die Hilfe der plötzlich auftauchenden Germa 66 angewiesen.[57] Dadurch trafen sie auf Sanjis jüngeren Bruder, Yonji Vinsmoke, und seine ältere Schwester, Reiju Vinsmoke, welche die Vergiftung aus Ruffys Körper extrahieren konnte und ihm so das Leben rettete. Anschließend reiste die Germa 66 ab, ohne Big Mom den Standort der Strohhüte und ihr Eindringen in ihr Hoheitsgebiet zu übermitteln.[58] Einen ersten Zwischenstopp, um die aufgebrauchten Lebensmittel aufzufüllen, legten die Strohhüte auf Cacao ein. Als Ruffy und Chopper in Schwierigkeiten gerieten, weil sie sich ausgehungert an der Schokolade der Stadt vergriffen, wurden sie von einer Frau gerettet, die sich im Nachhinein als Charlotte Pudding entpuppte.[59] Pudding zeichnete ihnen sogar eine Karte, mit deren Hilfe die Strohhüte unbemerkt durch Big Moms Territorium bis nach Whole Cake Island segeln könnten.[60]

Brook stellt sich Big Mom entgegen.

Am folgenden Tag erreichten die Strohhüte Whole Cake Island. Gemeinsam machten sich Brook und Pedro auf den Weg, um das Road-Porneglyph von Big Mom zu stehlen.[61] Mit Hilfe des U-Boots der Thousand Sunny konnten Pedro und Brook tief ins Territorium von Big Mom vordringen, wo sie allerdings erfuhren, dass die Kaiserin bereits von der Ankunft der Strohhüte wusste.[62] Innerhalb eines patrouillierenden Kekssoldaten infiltrierten sie das Schloss und schmiedeten einen Plan, um das Porneglyph zu stehlen.[63] Pedro bot sich indes als Lockvogel an, damit Brook die Mission alleine zu Ende bringen könne.[64] Mit Hilfe seiner Teufelskräfte gelang es Brook innerhalb der verschlossenen Schatzkammer die Schachsoldaten Big Moms und andere Wachen auszuschalten.[65] Als er dabei war die Kopien anzufertigen, brach Big Mom durch die verschlossenen Pforten, sodass Brook nur der Bruchteil von Sekunden blieb, um die angefertigten Kopien innerhalb seines Schädels zu verstecken.[66] In einem Schlagabtausch, in welchem Brook zwar unterlegen war, stellte Brook sein Können unter Beweis, indem er Prometheus verletzen konnte.[67] Nachdem Brook von den Schachsoldaten durchsucht wurde, sie die Kopien allerdings nicht finden konnten, behielt Big Mom den skurrilen Musiker der Strohhutbande als Trophäe bei sich.[68] In der folgenden Nacht gelang es den Strohhüten durch die Spiegelwelt Brook buchstäblich aus den Fängen der schlafenden Big Mom zu rauben. In Sicherheit offenbarte Brook zur positiven Überraschung aller Anwesenden dabei auch den Erfolg der Porneglyph-Mission.[69] Die Strohhüte schlossen daraufhin gemeinsam mit Capone und Caesar ein Bündnis, um Big Mom zu töten, die Vinsmokes vor ihrer Hinrichtung zu bewahren und zu fliehen. Während der Hochzeit stiftete Ruffy Unruhe, um die anwesenden Gäste sowie Big Mom abzulenken. Brook verkleidete sich als Ruffy und nutzte den Tumult, um das Bild von Mutter Carmel mit einem Hammer zu zerschlagen.[70] Im daraufhin hereinbrechenden Chaos scheiterte Capones Attentat an Big Mom und die Strohhüte mussten sich in die gewaltige Festung zurückziehen, in welche sich Capone verwandelte.[71] Die ungeplante Explosion der Tamatebako sicherte der Allianz die Flucht, sodass sich Brook und Chopper, während das Chateau in sich zusammenstürzte, vorerst von den anderen trennten, um die Shark Submerge zur Sunny zu bringen.[72]

Chopper und Brook verteidigen die Thousand Sunny.
Brook stoppt Big Moms Angriff.

Gemeinsam verteidigten die beiden das Schiff gegen die Schachsoldaten, Perospero und Katakuri, welche zuvor vor allem durch die Spiegel auf die Sunny gelangen konnten.[73] Als Perospero jedoch seine Teufelskräfte einsetzte, um die Sunny und die beiden Strohhüte aus dem Spiel zu nehmen, mussten sie mit ansehen wie Pedro sich selbst in die Luft sprengte, um der Sunny die Flucht zu ermöglichen.[74] Trotz widriger Umstände im Kampf gegen Big Mom und ihrer Streitkräfte auf hoher See konnten die Strohhüte unter der Führung von Jinbei einigermaßen erfolgreich durch die Gewässer Totlands segeln und vereinbarten mit Ruffy, sich auf Cacao zu treffen.[75] Zu einem späteren Zeitpunkt war es den Big Mom-Piraten gelungen, die Sunny erneut zu umzingeln, sodass sich Carrot genötigt sah, in ihre Su Long-Form zu wechseln, um so die Flotte Daifukus außer Gefecht zu setzen. Brook gelang es den Hasenmink zu retten, bevor sie vollständig die Kontrolle über ihre Form verlor, ehe sich die Gruppe direkt Big Mom, Zeus und Prometheus gegenübersahen.[76] Obwohl Big Mom auf der Sunny wütete, gelang es den Strohhüten ihrem Angriff standzuhalten und Brook zerteilte Zeus mit einer flinken Attacke, sodass die Sunny vorerst wieder fliehen konnte.[77] Wenig später trafen Brook und die anderen auf Capone, Sanji und Pudding, welche die neue Hochzeitstorte im Schlepptau hatten. Während Capone Big Mom mit der Torte hinfort lockte, nahm die Sunny erneut Kurs auf Cacao.[78] Trotz der feindlichen Flotte im Rücken gelang es der Sunny Cacao zu erreichen und sogar Sanji und Ruffy erneut an Bord zu holen, ehe sie sich auf den Weg machten, Totland endgültig zu verlassen.[79] Mit Hilfe der Sonnen-Piratenbande entging die Sunny dem katastrophalen Angriff von Big Moms Flaggschiff, indem Wadatsumi die Schiffe austauschte. Jinbei schloss sich seinen alten Kameraden an, um die Big Mom-Piratenbande so lange zu beschäftigten, bis die Strohhutbande Totland erfolgreich verlassen hatte.[80] Dies war erfolgreich, denn kurze Zeit später hatten die Strohhut-Piraten die Grenzen von Big Moms Territorium verlassen und machten sich im direkten Weg auf nach Wa no Kuni.[81]

Wa no Kuni

Auf ihrem Weg nach Wa no Kuni erfuhr die Crew über die Zeitung von Ruffys und Sanjis neuem Kopfgeld sowie Einzelheiten über die zeitgleich stattfindende Reverie.[82] Als sie die Küste von Wa no Kuni erreichten und in einen mysteriösen Strudel gezogen wurden, brachte Sanji Brook, Chopper, Nami und Carrot in Sicherheit, wodurch sie aber von Ruffy und der Sunny getrennt wurden.[83] Auf der Insel traf Brooks Gruppe dann Kinemon und stieß später zu Ruffy, Law, Momonosuke und O-Kiku in den Ruinen von Schloss Oden hinzu. Dort berichtete Kinemon den Anwesenden davon, dass er, Momonosuke, Kanjuro, Raizo und O-Kiku aus der Vergangenheit von vor 20 Jahren stammten.[84] Des Weiteren erfuhren die Strohhut-Piraten auch mehr von Kouzuki Oden und dem Überfall-Plan auf Kaido, der auf der Nachbarinsel Onigashima residierte. Um die Schlacht weiter vorzubereiten, übertrug Kinemon den Strohhüten einige Aufgaben, wobei Brook Nahrungsmittel beschaffen sollte. Der Samurai kleidete die Piraten zudem in landestypische Kleidung ein.[85] Kurze Zeit darauf wurde das Treffen in den Ruinen jedoch jäh gestört, als Kaido in seiner Drachen-Form fern am Horizont erschien. Zum Schock aller attackierte der Kaiser plötzlich den Berg, auf dem sich die Gruppe um Brook aufhielt, mit seinem Feueratem und machte ihn innerhalb eines Augenblick dem Erdboden gleich. Sie konnten dem Angriff jedoch dank Shinobus Teufelskräften entgehen. Ruffy, der zuvor vom Berg gerannt war, wurde dagegen von Kaido besiegt und gefangen genommen.[86]

Brook trifft auf die Orochi-Geheimagenten.

Da sich die Strohhut-Bande keine großen Sorgen um ihren gefangenen Kapitän machte, setzte der Großteil der Bande ihre Mission auf der Insel fort. Brook versteckte sich dabei in Orochis Burgbrunnen. Dort erhielt er aber schon bald einen Anruf von Nami, die ihn informierte, dass Robins Tarnung auf dem Bankett des Shoguns aufgeflogen war. Das Skelett unterstützte Robin daraufhin bei der Flucht und erschreckte mit seiner Tarnung als Geist einige Mitglieder der Orochi-Geheimagenten.[87] Anschließend zogen sich Robin und Brook zusammen mit Nami, Shinobu und Kanjuro nach Ringo zurück, um Informationen auszutauschen. Brook erstattete dabei Bericht, dass er in Orochis Schloss auf ein Porneglyph im Keller gestoßen war.[88] Hinterher trennte sich Brook wieder von den anderen und suchte in Ringo ein vermeintlich verlassenes Haus auf. Dort fand er Zorro mit Kouzuki Hiyori und O-Toko vor. Ihnen erzählte Brook von der Gefangennahme eines Mannes namens Tonoyasu und dessen geplanter Hinrichtung in der Blumenhauptstadt. Geschockt von diesen Neuigkeiten rannte O-Toko sofort in Richtung Hauptstadt los, da es sich bei Tonoyasu um ihren Vater handelte.[89] Zorro, Brook und Hiyori folgten ihr, allerdings kamen sie zu spät am Ort des Geschehens an, denn Orochi hatte Tonoyasu bereits getötet. Nachdem das Geheimnis rund um die Smile-Früchte gelüftet war, schaltete sich die Strohhut-Bande ein, um O-Toko zu beschützen, die ins Visier des Shoguns geraten war, und Tonoyasus Leichnam an sich zu nehmen. Um Hiyori von den Orochi-Geheimagenten abzuschirmen, erschreckte Brook sie in seiner Seelen-Form erneut.[90] Weil die Bande danach überall von Orochis Wachen gesucht wurde, mussten sich Brook, Lysop und Robin mit der geretteten O-Toko aus der Blumenhauptstadt schmuggeln.[91] Die restlichen Tage nutzte die Allianz, um die große Schlacht auf Onigashima weiter vorzubereiten.

Onigashima

Franky und Brook erwischen Big Mom mit dem Black Rhino.

Am Tag des Feuerfestivals segelte die Strohhut-Bande zusammen mit der Heart- und der Kid-Piratenbande Richtung Onigashima, wo die Allianz Kaido und seine Bestien-Piratenbande überfallen wollte. Auf hoher See begegneten sie den roten Schwertscheiden, die auf Konfrontationskurs mit Schiffen der 100-Bestien-Piratenbande waren. Kanjuro stellte sich hier als Orochis Spion heraus, der Momonosuke entführte. Als die Bestien-Piraten die Allianz mit ihren Langstrecken-Kanonen angriffen, tauchte Jinbei auf und versenkte das feindliche Schiff. Mit einem neuen Kameraden an ihrer Seite schaltete die Strohhut-Bande auch die feindlichen Wachposten am Eingang Onigashimas aus.[92] Um sich unter die Bestien-Piraten zu mischen, stattete Kinemon die Rebellen nach der Landung auf der Insel mithilfe seiner Teufelskräfte mit einer Tarnung aus. Franky machte daraufhin das Black Rhino FR-U 4 startklar und fuhr mit Brook auf dem Rücksitz in Richtung des Totenkopfschädels. Das nächste Mal tauchten die beiden auf dem Live Floor innerhalb der Totenkopfkuppel auf und rasten mit dem Black Rhino frontal in Big Moms Gesicht, um Nami zu retten. Dabei zerteilte Brook auch gleich Zeus, den die Kaiserin zuvor von Nami zurückerobert hatte.[93]

Nachdem Queen sein Eis-Dämon-Virus auf dem Live Floor freigesetzt hatte, wurden Brook, Robin und Chopper von den Infizierten umzingelt.[94]

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • AnimeManga Charts